24. August 2009

Die Farbe Krapp

Es ist aber ein toller Lachs-Rotbraun-Krapp-Ton geworden. Anders kann ich diesen Farbton nicht beschreiben und leider lässt er sich auch nicht wirklich echt fotografieren.



Trotz häufigen Bewegens der Wolle ist die Farbe nicht gleichmäßig aufgezogen ist. Dadurch wirkt die Färbung aber noch lebendiger, finde ich.







Es ist ein doppeltes Experiment gewesen: Ich habe eine Superwash-Wolle mit Polyamidanteil gefärbt und zwar absolut kalt. D.h. Kaltbeize und dann die Wolle in dem Krappsud eine Woche im Eimer draussen stehen gelassen. Weil es vorige Woche zwar warm,aber nicht heiß war erwartete ich ja keine allzu kräftige Farbe.









Keine Kommentare: