27. Juni 2010

Vor einer Woche

war hier noch richtiges Aprilwetter. Deshalb hatte es mich an die Nähmaschine verschlagen und ich habe ein paar Halswärmer genäht. Zum Teil mit mächtigen Gedankenknoten. Aber letztendlich scheint alles gelungen.


Bei dem Rundschal habe ich mich mit dem Wenden und im Rund zusammennähen ganz schön angestellt.

Stoffe: 2x Ikea, 1x aus dem Fundus

Danach sollte man ja annehmen, dass so ein kleiner Sommerschal in seiner normalen Form ein Kinderspiel sein sollte. Aber nicht bei mir. Weil der verwendete Leinen sehr dünn ist, wollte ich eine Rechts-Linksnaht versuchen. Also in meinem Nähbuch den Text überflogen, alles einfach, alles klar. Jedenfalls bei der ersten Naht. Danach war der Kopf schon nicht mehr  bei der Sache  und ich habe wie immer den Stoff rechts auf rechts gelegt ...
Deshalb Merksatz: Bei einer Rechts-Linksnaht beginnen wir, indem wir den Stoff rechts auf rechts legen!
Aber nach einigem Trennen sollte der Lernstoff ja nun wohl sitzen ?! ähem

Hier das Ergebnis der Trennorgie
Stoffe: 1x BW von ikea, 1x Leinen Karstadt, Spitze (?)

Aber wirklich einfach und schnell war dann das kleine Dreieckstuch aus dem, ratet mal: ...
hellblauem Leinen genäht. Ganz ohne Schnick- Schnack. Ich glaube aus dem Bommelalter bin ich raus ...

 
Die Farbe liegt exakt zwischen diesen beiden Bildern.

Für die 2 Reste-Dreiecke schwebt mir ja schon etwas vor, aber es reicht erst einmal mit Halswärmernschmückern. Schließlich bewegen sich selbst bei uns die Temperaturen in Richtung 20 Grad.

Keine Kommentare: