31. März 2013

Proberock

Viel ist im März ja nicht passiert. Zu mindestens nähtechnisch.
Aber für einen Proberock hat es gereicht. Ich wollte sehen, wie die Größen in dem japanischen Nähbuch ausfallen. Es ist der Sattelrock mit Kellerfalte. Er passt, wackelt, hat Luft und wird trotzdem in die Tonne wandern. Das liegt aber nicht am Schnitt, sondern am Stoff. Den habe ich von buttinette. Ein schwarzer Baumwollstoff mit Stretch, ursprünglich war er schwarz. Doch weil er so stark gestunken gerochen hat, habe ich ihn mehrmals, 2x sogar bei 60 Grad gewaschen, jetzt hat er eine Patina, aber der Geruch ist immer noch nicht ganz weg und Azo-Farbstoff will ich nicht auf der Haut!


18. März 2013

Ordnung schaffen

war ja ein Unternehmen im Februar.
Alles rund ums Nähen habe ich kurzfristig geschafft.

 Die Maschine wurde gereinigt (da noch mit Fadenabschneider), der Nähplatz freigeschaufelträumt,
und die Stoffe ordentlich zusammengelegt.


Und auch um die Gewürzschublade wurde sich gekümmert:



2. März 2013

doof,doof,doof

Ich könnte mich sonstwohin beißen.
Gerade habe ich meine Nähmaschine von Flusen befreit und mir dabei den automatischen Fadenabschneider ausgehebelt. Anstatt halt ohne weiter zu nähen, musste Madam ja Rumpfriemeln. Sagt dem Herrn des Hauses  bei seinem ebenfalls vergeblichen Versuchen noch, dass er bloß aufpassen soll, dass das pfriemelige Teil ja  nicht in die Maschine rutscht. Herr j. gibt auf, rät  so weiter zu nähen und was mache ich? Einen letzten Versuch. Klar das dabei das blöde Teil wegschnippst und zielsicher wo landet...? Und weit und breit gibt es keinen Nähmaschinenhändler mehr. Was nun? An den Internet-Händler schicken oder 2 Std  in die Große Stadt fahren und dort Ausschau halten und mein Maschinchen in fremde Hände geben? Wochenlang nicht nähen um dann wieder mit dem Auto die Maschine abzuholen.
*kreisch* Und die nächste Woche muss ich auch noch auf eine Tagung und kann mich gar nicht kümmern.
Ach Mensch!