4. September 2013

Me Made Mitwwoch 4.9.13

Heute zeige ich einmal Fotos  vom erwachsen Tochterkind.
Sie hatte über Kleiderkreisel eine Hose erkreiselt, die sowohl von der Vorbesitzerin, als auch von ihr sehr (ab) geliebt war. Also habe ich die Fetzen  Hose aufgetrennt und den Schnitt abgenommen. Gar nicht so einfach, da die Nähte sehr ausgeleiert und zum Teil ausgerissen waren. Deshalb gab es erst mal eine Probehose:



Genäht aus Bomull von Ikea und die Bündchen sind ein Rest Viskosejersey von Stoff und Stil.
Und was soll ich sagen: Sie wurde getragen. Oberes Bündchen mit T-shirt verdeckt und Beinbündchen hoch geschoben Da ging auch das Schwarz im Sommer.

Und hier die etwas verbesserte "richtige" Hose:

S



 Ihr seht sie wurde viel getragen. Die Fotos habe ich schnell geschossen bevor die Hose in die Waschmaschine kam.

Kniffelig fand ich den Teil mit den Taschen. Es gibt keine Seitennaht, sondern das Seitenteil ist hinten höher als vorn und wird dann nur eingeschnitten und das Taschenteil dann eingefrickelt näht. Auf einer Seite hat es dann durch die gelegten Falten auch nicht ganz haltbar gepasst und ich musste nachbessern.
Zum Glück fällt es bei dem schwarzen nicht so auf wie auf dem aufgehellten Bild:

Genäht aus Viskose-Leinen von Stoff und Stil und "ordentlichem" Bündchen aus dem Geschäft.

So, jetzt schau ich mal, was die anderen Damen so anhaben :-) MMM

1 Kommentar:

Buntspechte hat gesagt…

:)
Das mit dem Schnitt auseinandernehmen kommt mir seeeehr bekannt vor!
So ist so ziemlich meine ganze diesjährige Sommergarderobe entstanden!
Deine Hose ist ja wohl mehr als gelungen!
Toll!

VG
Anke