24. November 2015

Üben für Weihnachten - Schokolade



In  4 (!)  Wochen ist Weihnachten. Dem muss ich mich stellen. Weil ich gekaufte Geschenke  nicht so toll finde und die Kinder eh soweit weg sind, dass es schwierig wird das richtige Geschenk zu finden. Oder sie so konkrete und oft für ihre Verhältnisse teure Wünsche haben, dass sie schon vorher wissen, dass sie den Wunsch erfüllt bekommen ( Bücher fürs Studium) oder das es einen Zuschuss gibt, möchte ich in diesem Jahr Kleinigkeiten  aus der Küche verschenken.
Die passen dann auch für die Geschwister und Freunde, die eh schon alles haben.
Etwas Neues will ich also ausprobieren: Schokolade! Vollwertige! Weil das gar nicht so einfach ist, wie ich dachte, gab es jetzt den 2. Probelauf. Schon viel besser als beim ersten Versuch, aber noch nicht zufriedenstellend. Wie bitte bekommt man Kakaonibs richtig fein gemahlen? Jemand Vorschläge? Einen guten Schmelz hat die Schokolade schon, nur bleibt noch ein Rest Krisseliges auf der Zunge. Vielleicht doch lieber Kakao verwenden? Die Qualitätskontrolle  genieße ich. Mein Favorit sind die Herzen mit Buchweizenchrunch.


Mit den Schoko-Resten gab es Proben mit Gojibeeren und Berberitzen.



Wie ist es bei Euch? Verschenkt Ihr Selbstgemachtes? 

Keine Kommentare: